academyFive wurde von Grund auf modular konzipiert und besticht durch eine moderne und robuste Systemarchitektur.

Die von Simovative entwickelte Extension Injected Software Architecture (EISA) sorgt darüber hinaus für maximale Anpassbarkeit des Systems durch individuell programmierbare
Erweiterungen, die sich nahtlos in die Software integrieren. Dank der Vielzahl vorhandener Schnittstellen wie XML, CSV, SOAP und JSON, können zudem problemlos weitere Anwendungen angebunden und integriert werden. Ihre zentral in academyFIVE definierten Geschäftsprozesse und –logiken werden dabei von allen angebundenen System automatisch berücksichtigt.

Die Softwarearchitektur folgt in academyFIVE dabei dem modernen Drei-Schichten-Modell. Um die zentrale SQL Datenbank liegen eine Datenabstraktionsschicht sowie ein Entitäten-
Model, das alle benötigten Datenobjekte enthält. Die darüber liegende Serviceschicht bildet in Zusammenarbeit mit dem dedizierten Rechtemanagement alle Prozesse und Logiken
innerhalb der Software ab. Die abschließende Präsentationsschicht sorgt schlussendlich für die Darstellung der Daten innerhalb der Web-Applikation, im Internet oder auf mobilen
Endgeräten. Durch die logische Trennung der einzelnen Schichten ist academyFIVE optimal skalierbar.